Erstellt: Vor 3 Monaten
Für die Reinigung und Pflege eines Samuraischwertes empfehlen wir ein entsprechendes Pflegeset.

Dieses besteht aus folgenden Komponenten:
Baumwolltuch
Puderquaste
Schwertöl
Reispapier
Messinghammer

Die Klinge eines Katanas wird üblicherweise in folgender Reihenfolge gepflegt und gereinigt (sofern keine Scharten vorhanden sind):

1. Kneten Sie ein Stück Reispapier (Nuguigami) intensiv durch und entfernen Sie dann damit oberflächlichen Schmutz und Ölrückstände von der Klinge.

2. Pudern Sie die Klinge mit etwas Kalksteinpulver (Uchiko) ein und polieren Sie mit einem weiterem Stück Reispapier letzte Verunreinigungen weg.

3. Mit Hilfe eines dritten Reispapiers und etwas Nelkenöl (1-2 Tropfen genügen meistens) ölen Sie die Klinge neu ein.
Verwenden Sie das Öl sparsam, so dass nur ein hauchdünner Ölfilm auf der Klinge entsteht und achten Sie darauf, dass kein Öl auf die Klinge “stehen” bleibt.

Diese Prozedur sollte ca. alle 3 Monate wiederholt werden, aber auch jedes mal wenn die Klinge angefasst oder benutzt wurde.

Die Scheide (Saya) des Schwertes ist mit mehreren Lackschichten versiegelt.
Zur Pflege genügt es, diese von Zeit zu Zeit mit einem weichen, fusselfreien und trockenen Tuch abzuwischen.
Fassen Sie die Saya nur an der Wicklung an, um Kratzer zu vermeiden.