Erstellt: vor 10 Monaten · 0
Die Kelten waren eine Volksgruppe, das in der Eisenzeit in Europa lebte und eine bedeutende Rolle in der Geschichte des Kontinents spielte.
Sie waren bekannt für ihre Kunst, Kultur und Kriegsführung.

Die Kelten lebten in Gebieten, die heute weite Teile Europas umfassen, darunter Irland, Schottland, Wales, England, Frankreich, Spanien, Deutschland, Österreich, die Schweiz und Italien. Sie waren bekannt für ihre Stammesgesellschaften und ihre kriegerische Kultur, die sich in der Schlacht als äußerst fähig erwies.

Die Kelten waren auch berühmt für ihre Kunst, insbesondere ihre Metallarbeiten, die oft kunstvoll verziert waren. Einige der bekanntesten keltischen Artefakte sind die Ardagh Chalice, der Torc von Snettisham und der Gundestrup-Kessel.

Die keltische Kultur hatte auch eine reiche mythologische Tradition, die in Geschichten und Legenden über Helden und Götter ausgedrückt wurde. Die bekanntesten dieser Legenden sind die Geschichten über König Artus und die Ritter der Tafelrunde.

Die keltische Kultur und Gesellschaft wurden im Laufe der Geschichte von verschiedenen Einflüssen und Eroberungen geprägt.
Die römische Eroberung und die Christianisierung Europas im Mittelalter trugen dazu bei, dass die keltische Kultur und Sprache allmählich verschwanden. Trotzdem sind viele Elemente der keltischen Kultur bis heute erhalten geblieben und haben einen bedeutenden Einfluss auf die moderne Kultur Europas und darüber hinaus.

Die keltischen Sprachen sind ein wichtiger Teil des keltischen Erbes und werden immer noch von vielen Menschen in Teilen Europas gesprochen. Die bekanntesten keltischen Sprachen sind Irisch, Schottisch-Gälisch, Walisisch, Bretonisch und Kornisch. Diese Sprachen haben auch dazu beigetragen, dass keltische Kultur und Identität in diesen Regionen bewahrt und weitergegeben werden konnten.

Die Musik und Tänze der Kelten haben auch bis heute überlebt und sind in vielen Teilen Europas und darüber hinaus beliebt. Keltische Musik ist für ihre charakteristischen Instrumente wie die Harfe, die Fiddle und den Dudelsack bekannt. Keltische Tänze, wie der irische Stepptanz, sind auch weltweit bekannt und beliebt.

Keltische Kunst und Handwerkskunst haben ebenfalls bis heute überlebt. Viele traditionelle keltische Designs werden immer noch in der modernen Kunst und im Kunsthandwerk verwendet und sind auf Kleidung, Schmuck, Dekorationsartikeln und anderen Produkten zu sehen.

Schließlich haben keltische Feste und Bräuche ebenfalls überlebt und werden in vielen Teilen Europas und darüber hinaus gefeiert. Beispiele für keltische Feste sind der St. Patrick's Day in Irland, der St. David's Day in Wales und das Edinburgh Tattoo in Schottland.